1-2 Werktage
+49 7723 505076 - Mo.-Fr. 9-16 Uhr
kostenloser Versand ab 130 €

Café Bistro

Artikel-Nr.: 271150
cafebistro
83,76 €*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Grundpreis: 13,96 €* / Kg
Kartoninhalt
12 x 500 g = 6,00 Kg
Beutelpreis
500 g = 6,98 €*
Versandgewicht
6,00 Kg
Kartonpreis
83,76 €*

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 271150

Ein hochwertiger Café Crème, der dunkler geröstet ist und kräftiger schmeckt; dabei aber immer harmonisch ist.

Eine Bol, etwas Milch, eventuell Milch oder Zucker, ein Croissant und frisches Baguette-französisches Frühstück ist Genuss pur. Vollendet wird dieses Geschmackserlebnis durch einen Kaffee dessen Geheimnis in der gelungenen Auswahl erlesener Kaffeesorten liegt. Durch seine hochwertige Rezeptur nach französischem Rezept erhält "Café Bistro" sein feines und mildes Aroma.

mehr
Café Bistro

Ein hochwertiger Café Crème, der dunkler geröstet ist und kräftiger schmeckt; dabei aber immer harmonisch ist.

Eine Bol, etwas Milch, eventuell Milch oder Zucker, ein Croissant und frisches Baguette-französisches Frühstück ist Genuss pur. Vollendet wird dieses Geschmackserlebnis durch einen Kaffee dessen Geheimnis in der gelungenen Auswahl erlesener Kaffeesorten liegt. Durch seine hochwertige Rezeptur nach französischem Rezept erhält "Café Bistro" sein feines und mildes Aroma.

Hersteller: J.J. Darboven GmbH & Co.KG, Pinkertweg 13, DE 22113 Hamburg

Kaffee für Kaffeevollautomaten

Kaffee bezeichnet ein koffeinhaltiges Heißgetränk, welches ausgerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen hergestellt wird. DieKaffeebohnen sind dabei eigentlich die Samen der Kaffeepflanze. Aufgrund der ge rösteten Kaffeebohnen wird auch die Bezeichnung Röstkaffee verwendet. Der Begriff „echter Bohnenkaffee“ findet heute hingegen nur noch seltenVerwendung, dennoch wird bzw. wurde dieser verwendet, um Kaffee vonErsatzprodukten wie Malzk ffee oder Muckefuck abzugrenzen. DieErsatzprodukte wurden in Krisenzeiten und von der ärmeren Bevölkerungverwendet, da Kaffee ein sehr teures Gut war. Nur Reiche, Adelige undAristokraten waren in der Lage sich den Genuss von Kaffee zu leisten.Heute v rhilft Kaffee vielen Menschen z. B. zu einem guten Start in denTag oder belebt den Geist im Büroalltag. Auch in einer kurzen Pause, zur Entspannung und Regeneration, wird gerne zu einer Tasse Kaffeegegriffen. Sehr beliebt ist auch der Kaffeeklatsch o r das Meetingbegleitet von einer Tasse Kaffee. Größtenteils hat sich der nachmittägliche Kaffeegenuss sogar als eigene Mahlzeit „Kaffee“ etablieren können.Kaffee wird dabei selten als Durstlöscher konsumiert, viel mehr erhoffen sic h die Genießer anregende und belebende Wirkungen. Im Durchschnitt trinkt jeder deutsche Erwachsene 150 Liter Kaffee proJahr. Damit schlägt Kaffee sogar das Bier als liebstes Getränk derDeutschen und steht ganz klar an erster Stelle. Daher i st das Angebot von Kaffee und Kaffeespezialitäten auch z. B. in der Gastronomie oder im Büroalltag unumgänglich. Mitarbeiter und Kunden nehmen dieses Angebot gerne und in Massen an. Da es eine Vielzahl von möglichen Kaffeevarianten und Zub ereitungsartengibt, gibt es für Großkunden spezielle Lösungen wie z. B.Kaffeevollautomaten in diversen Ausstattungsvarianten und größere Mengen von Füllprodukten. Es gibt zahlreiche Kaffeesorten, die bedient werden können bzw. sollten. So sc hwören einige Genießer z. B. auf stark gerösteten Kaffee, anderewiederrum bevorzugen Schonkaffee oder entkoffeinierten. Hat einVollautomat nun z. B. die Funktion Bohnen frisch zu mahlen, lassen sichGeschmack und Aroma von nicht verbrauchten Bohnen ei nfacher aufbewahren, vom Geschmack des frisch zubereiteten und gemahlenen Kaffees ganz zuschweigen. Ebenso lassen sich z. B. Zuckertütchen bereitstellen. Dieses ist schonaus hygienischen Gründen empfehlenswert und macht es dem Kaffeetrinkereinfa her nach eigenem Geschmack den Kaffee zu veredeln.Insbesondere beim Kaffee kommt es auf Qualität an, um einen optimalenGenuss zu erlangen. Dabei spielt nicht nur die Bohnenqualität eineRolle, sondern auch die Zubereitungsart und Qualität der Maschine . ZumBeispiel sollte die Zubereitung eines Espressos mit einem Druck voncirca 9,5 bar erfolgen um das volle Aroma und eine perfekte Crema zuerhalten. Minderwertige Maschinen sind evtl. nicht in der Lage so einenhohen Druck zu bewerkstelligen.

Trigger